Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

 

Kuren

Kuren
Detailinformationen zum Thema

Ambulante Vorsorgeleistungen

Wir beteiligen uns an den Kosten für ambulante Vorsorgeleistungen, wenn ambulante Behandlungen und Maßnahmen - einschließlich der Verordnung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln - nicht ausreichen. Diese können am Wohnort oder in anerkannten Heilbädern und Kurorten durchgeführt werden. Voraussetzung ist, dass die Besonderheiten des Kurortes für die Krankheitsverhütung geeignet sind.

Sie erhalten den gesetzlichen, höchstmöglichen Zuschuss von 16 Euro täglich zu den Kosten für Unterkunft, Fahrtkosten und Kurtaxe. Für chronisch kranke Kleinkinder (Alter: 1 bis 5 Jahre) beträgt der Höchstzuschuss 25 Euro täglich.

Wir übernehmen alle Kosten für badeärztliche Behandlung sowie für verordnete Leistungen. Sie zahlen nur die üblichen Zuzahlungen.

Stationäre Vorsorgeleistungen

Wir tragen die vollen Kosten in bestimmten Vorsorgeeinrichtungen, wenn ambulante Behandlungen und Maßnahmen - einschließlich der Verordnung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln - nicht ausreichen. Dies stimmen wir mit dem behandelnden Arzt und dem Medizinischen Dienst ab. Ihre Zuzahlung beträgt 10 Euro täglich.

Die Dauer ist auf drei Wochen begrenzt; eine Wiederholung ist nach frühestens vier Jahren möglich.

Für Vorsorge- oder Reha-Maßnahmen für Eltern in Häusern des Müttergenesungswerkes oder ähnlichen Einrichtungen übernehmen wir die vollen Kosten. Ihre Zuzahlung beträgt 10 Euro täglich. Weiterhin übernehmen wir Kinderkuren, soweit sie medizinisch notwendig sind. Sie brauchen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres keine Zuzahlung leisten.