Verfahren und Ergebnisse

Evaluation Partner
  • Ergebnisse der Evaluation

    Zentrale Ergebnisse der Evaluationsstudie

    Im folgenden stellen wir Ihnen die zentralen Ergebnisse der Studie zur Patientenbegleitung vor. Die Darstellung beginnt mit Ergebnissen zur Auswirkung auf die Versorgungsqualität und die Zufriedenheit von Patienten, Ärzten und Krankenhaussozialdiensten. Daran schließen sich Ergebnisse zu den Auswirkungen auf die Leistungskosten im Rahmen der Versorgung an.

    Weitere Informationen

    Den vollständigen Abschlussbericht der KFH Mainz zur Studie finden Sie hier:

     
     







  • Partner, Verfahren und
    Dauer der Evaluation

    Ziele der Evaluation

    Die Patientenbegleitung der Bosch BKK wurde über einen Zeitraum von drei Jahren hinweg evaluiert. Durchgeführt wurde die Evaluation durch Prof. Dr. Peter Löcherbach von der Fachhochschule Mainz – einem der führenden Wissenschaftler im Bereich Case Management – und Mitarbeitern des Centrums für Wirkungsforschung (CAW) in der IKJ ProQualitasGmbH.

    Ziel der Evaluation war zu untersuchen, wie sich die Patientenbegleitung auf die Qualität der Betreuung der Patienten auswirkt und ob die Kosten der Versorgung durch die Patientenbegleitung positiv beeinflusst werden können. Außerdem sollten Erfolgsfaktoren der Patientenbegleitung definiert werden. Im Mittelpunkt der Untersuchung standen daher folgende Fragestellungen:

    Qualität

    • Gibt es positive Effekte auf Fallzahlen und die Falldauer, speziell in den Bereichen Krankenhaus, Reha und Pflege?
    • Wie zufrieden sind die Versicherten mit der Patientenbegleitung?
    • Wie verändert sich das Befinden der Versicherten?
    • Wie zufrieden sind die Vertragspartner, also Ärzte und Klinik-Mitarbeiter, mit der Patientenbegleitung?

    Kosten

    • Welche Leistungsausgaben werden durch die Patientenbegleitung in welchem Umfang beeinflusst (Ausgaben für Krankenhaus, Hilfsmittel, Arzneimittel, Pflege, etc.)?

    Erfolgsfaktoren

    • Welche Aspekte der Patientenbegleitung sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren? Im Fokus stehen hier die entwickelten Prozesse, zum Beispiel die Kooperation mit den Partnern, die Interventionsplanung und -umsetzung sowie die Kontaktintensität und -atmosphäre.